Das Ferienlager

Das St. Martin Kinder-Sommer-Ferienlager, wohl eher als Westfeld-Freizeit bekannt, ist eine katholische Ferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren (am Tag der Anmeldung!). Seit 1988 fahren wir jeden Sommer für zwei Wochen in das idyllisch-gemütliche 900-Seelendorf Westfeld, welches zwischen Winterberg und Schmallenberg im schönen Hochsauerland liegt.

Untergebracht sind wir in einer Schützenhalle, die Schlafplätze für ca. 96 Jungen und Mädchen sowie 20 Betreuer auf Luftmatratze und Schlafsack bietet. Die Halle bietet zusätzlich noch Raum für Tischtennisplatten, Kickertisch und die Veranstaltung der Abendspiele, welche meist auf der integrierten Bühne stattfinden. Rund um die Halle gibt es ebenfalls zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder. Hierfür steht eine große Spielekiste parat, in der eine große Auswahl an Ball- und Wurfspiele darauf wartet genutzt zu werden. Außerdem können die Kinder eine reichliche Auswahl an Gesellschaftsspielen bei uns ausleihen.                                                                         
Unsere Kochfrauen sind in einer Ferienwohnung unweit der Halle untergebracht. 


Natürlich wollen wir den Kindern ein umfangreiches Programm bieten. Um die 2 Wochen erfolgreich zu gestalten, treffen sich die Betreuer mehrmals im Jahr. Bei diesen Treffen werden als erstes die grundsätzlichen Modalitäten der Freizeit geklärt. So werden z. B. die Regeln für die Kinder und Betreuer besprochen, Abendspiele, Tagesaktionen, die Nachtwanderung und vieles mehr schon vor der Freizeit von den Betreuern vorbereitet, was nicht nur das allgemeine Gruppengefühl schon im Vorfeld stärkt, sondern zudem auch die Möglichkeit bietet, dass sich das Team als solches mit seinen meist unterschiedlichen Charakteren bereits einspielen kann. Zudem bietet es den (noch) weniger erfahrenen Betreuern und Betreuerinnen die Möglichkeit, bereits vorab ein bisschen Lagerluft zu schnuppern und sich auf die allgemeinen Abläufe einzustellen.



Tagesablauf

Das Hauptprogramm unserer Freizeit wird von den jeweiligen Gruppenleitern selbst bestimmt. An 2 oder 3 Tagen werden Aktionen mit dem gesamten Lager unternommen (z.B. Freizeitpark FortFun, Indianerspiel oder Schützenfest). Dieses Programm unterscheidet sich Jahr für Jahr und wird auch mitunter spontan ergänzt, da sich die Betreuer diesbezüglich regelmäßig untereinander austauschen und so das Programm - auch gemäß der Kinderwünsche - erweitern bzw. ändern können.                                                                                                                                              

Wir starten mit allen 120 Teilnehmern in Form einer Morgenrunde gemeinsam in den Tag und beenden diesen auch gemeinsam mit der Abendrunde. Auch die Mahlzeiten werden gemeinsam eingenommen. Der Abend wird grundsätzlich auch mit allen Teilnehmern gestaltet. So haben wir Abendspiele wie z. B. Kampf der Geschlechter, Casino-Abend, die perfekte Minute oder Schlagt eure Betreuer. 

Hauptsächlich gehen wir tagsüber mit den Gruppen wandern und machen unterwegs kleine Spiele, wobei die Lenne natürlich auch gerne dabei mal als Abkühlung genutzt wird. Spiele und Aktionen zusammen mit anderen Gruppen sind natürlich auch sehr beliebt , dies liegt jedoch im Entscheidungsbereich der einzelnen Betreuer und kann je nach Gruppenzusammensetzung und geplanter Aktion erfolgen. 


 


Das Örtchen Westfeld

Westfeld ist ein verschlafenes 900-Einwohner Örtchen inmitten des Hochsauerlandes. Winterberg und Schmallenberg sind in etwa 20 Minuten mit dem Auto erreichbar. Kennzeichnend für Westfeld ist sicherlich die typisch sauerländische Bauweise der Häuser. Sie sind alle in Fachwerkbauweise errichtet und weiß verputzt. Dadurch wirkt das Dorfbild sehr harmonisch und urig, eben typisch sauerländisch.

Was das Örtchen so idyllisch und schön macht sind sicherlich die reizvolle Landschaft mit den vielen kleinen Bergen, die netten und zuvorkommende Einwohner und die Lenne, die sich plätschernd durch den Ort schlängelt.
Über die vielen Wanderwege sind sämtliche Berge, mit einer Rast an einer der zahlreichen Tretbecken, recht leicht zu meistern und die Mühe wird mit einem herrlichen Panorama belohnt.


 


Die Schützenhalle












Anschrift der Schützenhalle: 

Schützenhalle Westfeld 

Schützenstraße 1 

57392 Schmallenberg-Westfeld


Ursprünglicher Zweck der Schützenhalle in Westfeld ist das Feiern des alljährlichen Schützenfestes. Dementsprechend besteht der Großteil der Schützenhalle aus einem Festsaal mit Bühne. Dieser wird von einem Betreuer-Vortrupp in Schlaf- und einen Spielbereich aufgeteilt und umgebaut. Im Spielbereich werden Tischtennisplatten und Kicker aufgestellt.

Auf der Bühne der Halle finden die meisten Abendspiele statt. Des Weiteren verfügt die Halle über einen großen Speisesaal, in dem die täglichen Mahlzeiten zu sich genommen werden. Darüber hinaus wird der Speisesaal für diverse Gesellschaftsspiele und (bei schlechtem Wetter) T-Shirt Bemalungen genutzt.

Direkt an den Speisesaal angeschlossen ist die Küche, in der unsere Kochfrauen die köstlichen Mahlzeiten zubereiten. 

Duschen und Toiletten sind ebenfalls genügend vorhanden.

Die Halle ist etwas höher gelegen und befindet sich nicht in der Nähe einer Hauptverkehrsstraße. Vor der Schützenhalle gibt es einen größeren Platz, der uns zusätzlich für allerlei Aktivitäten zur Verfügung steht.


 

Ferienfreizeit Westfeld
Pfarrgemeinde St. Martin Raesfeld